... mehr über mich

Veröffentlicht: Montag, 04. Dezember 2017

MIRIAM EMME

lebt mit ihrer Familie, dem Katzenopa Fiddich, dem frechen Dachhasen Loki, der Sheltielady Faye und elf Hühnern auf dem Pappelhof am Fuße des Desenbergs in der Warburger Börde.

Doch lassen wir den Erzähler aus dem Off einfach mal weg.

Viele kennen mich von meinem alten Blog auf dem ich lange Jahre sehr gern geschrieben habe. Es war ein Blog über mein rohköstliches und veganes Leben, über Ernährung und die Geschichten die das Lebens so schrieb. Und es gab viele Geschichten zu erzählen! Doch wie kam ich zu einer rohköstlichen Ernährung? Ich erkrankte im Jahr 2005 an unerklärlichen Muskelentzündungen und 2006 an einer Unterfunktion der Schilddrüse. Es sollte eine Hormontherapie folgen, doch das wollte ich nicht und kam zu diesem Zeitpunkt für mich nicht in Frage. Ich dachte mir Das muss doch auch anders funktionieren und so fing ich an zu recherchieren und schon bald merkte ich, dass es eine gemeinsame Schnittmenge gab: die Ernährung spielt bei unserer Gesundheit eine große Rolle. Und so fand ich eines Tages die amerikanische Rohkostbewegung und wurde im Februar 2009 von Montag auf Dienstag über Nacht zur Rohköstlerin. Ich ernährte mich ab diesem Zeitpunkt nur noch von Rohkost, führte viele Kuren und Entgiftungen durch und arbeitete an meiner Gesundheit und es ist wirklich passiert: ich wurde gesund. All dies kann auf meinem alten Blog nachgelesen werden, vielleicht mit einer Tasse Tee und einer kuscheligen Decke - einfach hier entlang.

2012 kam mein kleiner Kobold zur Welt, mein kleiner Sonnenschein. Und wie das Leben auch hier so spielt, meine Schwangerschaft warf meinen kompletten Ernährungsplan durcheinander. Nach dem Abstillen wurde ich vegan und seit 2017 bezeichne ich mich als intuitiver Esser. Nach acht Jahren intensiver Auseinandersetzung mit Lebensmitteln, deren Wirkung und Ernährung überhaupt brauche ich Entspannung in meinem Tun und in meinem Denken. Und es tut mir gut, dass ich nun in kein Label mehr passen muss. Ich kann ich sein, frei und wild und wunderbar.

Seit 2016 mache ich eine Ausbildung in energetischen Heilweisen. Diese energetische Arbeit hat mich so vieles über die Welt, die Schöpfung und besonders über mich gelehrt... das ich plötzlich beginne meine Augen zu öffnen. Wirklich zu öffnen. 

Noch ein paar Kleinigkeiten auf einen Blick:
• Jahrgang 1981
• Mama und Ehefrau seit 2012 ♥
• Grafik Designerin bei TRUEDESIGN
• Autorin von drei Büchern (♥ hier gibts mehr Infos ♥
• Phytotherapeutin (Abschluß nach D. Grappendorf)
• Hundemama, Katzenmama, Hühnermama
• ich besitze den 2. Reiki Grad und arbeite gern mit Energiemedizin


Doch wer bin ich wirklich?

Ich bin vieles. Verwurzelt im Jahreskreis. Mutter. Geliebte. Freundin. Kräuterweib. Weberin. Geschichtenerzählerin. Hühnermama. Streunerin zwischen den Welten. Hochsensibel. Erlenfrau. Winterkind. Pflanzenflüsterin. Tochter des Flusses. Träumerin. Schöpferin. Frau. Wild River Child. Ich höre das Knistern der Magie hinter der Rinde einer alten Esche. 

Der Blog auf dieser Webseite nimmt dich mit auf eine Reise. Auf eine Reise in den Wald, zu großartigen Heilern am Wegesrand, auf eine Reise in den Zauber unserer Welt. 


Denn Magie ist wahr.

 

Ein Blick durch den Spiegel...